Galatasaray arbeitet an Arda-Transfer

Arda Turan hat beim FC Barcelona offensichtlich keine Zukunft mehr. Der türkische Offensivspieler spielt in den Planungen von Ernesto Valverde keine Rolle, wurde bei der Joan Gamper Trophy als nur einer von zwei Feldspielern nicht eingesetzt und soll sich nun in den letzten Tagen selbst zu einem Wechsel entschlossen haben.

Arda, der nun in seine dritte Saison als Barca-Profi geht, hatte sich wohl vor allem für einen Wechsel zu Ex-Klub Atletico Madrid interessiert, die können allerdings erst im Januar neue Spieler einsetzen und haben für die Offensive bereits Vitolo verpflichtet.

(Photo by Alex Caparros/Getty Images)

Präsident bestätigt Interesse

Vor allem Galatasaray hat laut der “Sport” nun Interesse am 30-jährigen angemeldet. Präsident Dursun Özbek teilte mit, dass Arda Turan ein hervorragender Spieler sei und man an einer Möglichkeit arbeitet, ihn in den Club zu holen – im Idealfall bis zum Ende seiner aktiven Karriere. Die Verantwortlichen des FC Barcelona würden einem Transfer wohl bereits bei einer relativ geringen Summe zustimmen. In der vergangenen Saison lief Arda 30-mal für Barcelona auf, ihm gelangen 13 Tore und 7 Vorlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.