ManUtd | Mourihno in Plauderlaune – Was läuft da mit Gareth Bale?

Steht uns ein weiterer Top-Transfer bevor? Das andauernde Interesse von Manchester United an Gareth Bale will nicht nachlassen! Im Vorfeld des europäischen Super Cup Finales gegen Real Madrid spricht José Mourinho nun über die tatsächlichen Chancen einer für “unmöglichen” gedachten Verpflichtung…

 

Bale zu ManUtd?

Auf dem Papier beerbt Romelu Lukaku (24; Everton; 85 Millionen Euro) den derzeit vereinslosen Zlatan Ibrahimovic (35). Der Schwede könnte nach seinem Kreuzbandriss als weitere Option noch zurückkehren, doch insgesamt ist die letztes Jahr so kränkelnde Offensive , es sei denn Paul Pogba (24) oder Henrikh Mkhitaryan (28) machen ein Sprung, in der Kreativabteilung unverändert.

Folglich möchte José Mourinho (54) noch ein belebendes Element für den Angriff verpflichten. Obwohl er eine Verpflichtung von Gareth Bale (28) von Real Madrid erst kürzlich als “Mission Impossible” bezeichnete, hat das Interesse am Waliser laut einem Bericht der Times nicht nachgelassen.

Aus dem Umfeld von Bale sei zwar zu hören, dass er bei den Königlichen glücklich sei und dementsprechend bleiben möchte, doch das könnte sich schnell ändern. Zinedine Zidane (45) soll nämlich weiterhin sehr stark von einer Verpflichtung des französischen Ausnahmetalents  Kylian Mbappé (18; AS Monaco) angetan sein.

Um einen derartigen Rekordtransfer rechtfertigen zu können und dem jungen Angreifer die gewünschte Spielpraxis zu bieten, müsste ein Offensivspieler das Estadio Santiago Bernabéu wohl oder übel verlassen. Cristiano Ronaldo (32) gilt als unantastbar und auch Karim Benzema (29) soll unbedingt gehalten werden, sodass nur noch Bale übrig bliebe…

(Photo FILIPPO MONTEFORTE/AFP/Getty Images)

 

Offene Worte

Mourinho kommentierte die Gerüchte über den ehemaligen Spieler der Tottenham Hotspur wie folgt:

“Wenn er morgen [UEFA Super Cup Finale] spielt, würde ich nicht darüber nachdenken [ihn zu verpflichten]. Wenn er morgen spielt, ist das, weil er in den Plänen des Trainers und des Vereins ist und weil er die Ambition hat, bei Real Madrid weiter zu machen. Ich habe nicht einmal an die Möglichkeit gedacht, ihn zu holen (…). Sollte er jedoch nicht in den Plänen des Vereins sein und es stimmt, was ihr [die Presse] schreibt, würde ich auf der anderen Seite warten und mit den anderen Trainern, die an Bale interessiert sind, um ihn kämpfen. ” [via Times]

Passenderweise spekuliert die Presse, dass im morgigen Spiel gegen Manchester United, tatsächlich Marco Asensio (21) den Vorzug gegenüber Gareth Bale erhalten könnte!

Sicherlich kann man die Chancen eines Transfers nicht von einem, verhältnismäßig unbedeutendem, gehobenen Freundschaftsspiel abhängig machen. Die Art und Weise wie Mourinho von der Personalie Bale spricht, ist allerdings nicht ganz uninteressant. Redet er ganz offen über dieses Thema, oder spielt er hier mit den Medien, weil er womöglich mehr weiß? Beides wäre dem polarisierenden Trainer durchaus zuzutrauen…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.